Bisweilen findet man Kocher gerade der Optimus 154/155 Typen, deren Schalen komplett eingedreckt sind mit verbranntem Fett und Kohlenstoffablagerungen. Unbedarfte gehen dann mit Stahlwolle o.ä. heran und ruinieren unter Umständen die polierte Oberfläche bei ihren Reinigungsversuchen. Eine unnütze Arbeit, die ein umfangreiches Aufpolieren der Edelstahloberfläche erfordert, will man den Kocher wieder in einen nahezu dem Original ähnlichen Zustand bringen.

Dieses kann man sich alles sparen, in dem man die Mulden mit Backofenspray generös einsprüht und mindestens einen Tag stehen lässt, ggf. wiederholt man die Prozedur. Der meiste, wenn nicht aller Dreck lassen sich so fast wie von selbst herauslösen. Diese Prozedur kann man auch bei eingebauten Brennern erledigen, kommt aber nur mit Mühen in die Ecken. Helfen tut sie aber allemal. Danach wird mit einer normalen Edelstahlpolitur nachpoliert.