Spiritus und Spiritusersatz:

Spiritus, vergällten Alkohol, gibt ein jeder Drogerie. Er ist leicht entzündlich und darf nie auf heiße Untergründe gegeben werden, weil er sehr schnell verdampft und eine hoch entzündlichen Gaswolke entsteht. Sein Vorteil ist, dass brennender oder übergeschwappter Spiritus mit Wasser gelöscht werden kann.

Hat man keinen Spiritus geht auch
Spirituspaste, die es in Treckingläden gibt. Sie ist weitgehend ungefährlich, aber etwas mühsam im Gebrauch. Alternativ und sehr sicher ist Esbit, Trockenspiritus, ein kleines Klötzchen davon funktioniert einwandfrei. Bei beiden Varianten muss man heraus testen, wie viel tatsächlich benötigt wird.

Kürzlich habe ich von der Idee gehört, einen Flambierbrenner bereit zu halten, mit dessen Gasflamme der Brenner vorgewärmt werden kann. Solche Flambierbrenner gibt es im Internet. Die Idee ist nett, so richtig gut ist mir die Vorwärmung damit nicht gelungen.